PEHA GmbH spendet Defibrillator für den SV Tiefenbach

Viele Menschen würden noch leben hätten sie nur einen Defibrillator in Ihrer Nähe gehabt. Die EM hat uns das wieder nahegebracht. Nur das beherzte Eingreifen der Ersthelfer und ein Defi konnte den Spieler Eriksson vom Herztod bewahren. Darum sollte jeder die Möglichkeit haben im Ernstfall auf so ein Equipment zurückgreifen zu können. Deshalb haben wir uns entschlossen dem SV Tiefenbach einen Defibrillator zu spenden (Peter Hautmann GF der PEHA GmbH).

Nicht nur die Spieler sollen davon profitieren. Zuschauer, Jogger und viele Spaziergänger trifft man am Waldsportplatz in Tiefenbach, auch wenn keine Veranstaltungen sind. Jeden kann es treffen.

Daher ist der Defibrillator in Absprache mit der Vereinsführung öffentlich zugänglich und kann 24 Stunden Leben retten. Das Gerät leitet den Ersthelfer per Sprachausgabe durch den gesamten Reanimierungsprozess. Dabei kontrolliert der Defibrillator immer wieder die Herzfrequenzen und leitet Maßnahmen ein. Eine versehentliche Falschanwendung des Gerätes ist durch zahlreiche Sensoren ausgeschlossen. Die Beratung und Anschaffung des Defibrillators erfolgt über die Firma siramed, ebenso die Ausbildung der Übungsleiter und Vereinspersonals.